Roleplay Regelwerk

Wir haben noch nicht eröffnet, wir befinden uns in der Entwicklung! Bevor du Fragen stellst schau doch erstmal hier vorbei! Sollten ansonsten noch Fragen offen sein stell sie einfach im allgemeine Fragen Thread. Ansonsten schau dich ruhig im Forum um, es gibt einige Informationen zu South Central!

Roleplay

  1. Das Rollenspiel soll uns allen Spaß machen, wir setzten also auf ein faires und freundliches Miteinander.
  2. Der OoC Chat ist zum Austauschen von Gedanken oder kurzen Gesprächen gedacht und nicht um seinen Frust durch eine verlorene RP Situation an jemand anderem abzulassen.
    1. Der OoC Chat sollte so wenig wie irgendwie möglich benutzt werden, der Abuse oder das Spammen des OoC Chats ist strengstens untersagt!
  3. Es darf sich kein überdurchschnittlicher Wohlstand definiert werden ohne das man ihn hat.
    1. Geld ist IC, wenn dein Charakter arm ist, ist er es auch.
  4. Es darf sich kein Gegenstand definiert werden, welcher einem anderen Spieler einen Nachteil verschaffen würde, obwohl man diesen nicht besitzt.
    • Beispiel: /me zieht seine Pistole aus dem Hosenbund hervor. (Obwohl man keine Waffe besitzt)
    • Es dürfen in einem gewissen Maße Haustiere definiert werden, jedoch dürfen diese nicht dazu verwendet werden, um anderen Spielern Schaden zuzufügen.
  5. Roleplay Situationen dürfen nur geskippt werden wenn alle Parteien damit einverstanden sind.
    • Sobald eine Partei nicht damit einverstanden ist muss diese Roleplay Aktion ausgespielt werden ansonsten ist das RP Flucht.
  6. Im Chat ist nur Deutsch und Englisch erlaubt
  7. spricht dein Charakter eine andere Sprache dann definiere sie in Klammern.

Metagaming

  1. Informationen In Charakter zu verwenden, welche dir Out of Charakter (künftig OoC) gegeben wurden, ist verboten.

    Beispiel: Dein Freund sagt zu dir - ohne selbst ein IC-Medium zu verwenden - du sollst sofort zu einem bestimmten Standort kommen, um ihm zu helfen, weil er gerade ausgeraubt wird.

  2. Das bloße Bereitstellen von IC Informationen ist nicht regelwidrig.

Powergaming

  1. Jedem Spieler muss genug Reaktionszeit gegeben werden, andernfalls ist dies Powergaming.
  2. Emotes welche endgültig sind ohne dem Gegenüber Spielraum zulassen, sind verboten.
    • Beispiel: Cortyn greift nach Andrew, zieht ihn über den Tresen und verpasst ihm eine gehörige Kopfnuss.
  3. Das ziehen von Waffen muss mit einer Emote beginnen.

Emotes

  1. Emotes sind für jegliche Spielhandlung notwendig, sollte man keine Emotes verwenden, ist dies Powergaming.
  2. Emotes welche mit anderen Spielern interagieren, worauf diese reagieren sollen, sind als Frage zu schreiben.
  3. Ebenso sind Emotes, welche mit anderen Spielern zusammenhängen mit Namen zu versehen.
    • Beispiel: Jessica spricht mit Andrew und schaut immer mal wieder durch die Gegend.
  4. Emotes welche nur das Denken von deinem Charakter beschreiben sind verboten.
  5. Komplette Emotes in einer anderen Sprache als Deutsch oder Englisch sind verboten.
  6. Emotes welche OoC sind oder anderweitig übertriebene OoC Informationen beinhalten, sind verboten.

Unrealistisches Verhalten / Troll-RP

  1. Unrealistisches Verhalten beschreibt das Verhalten von Charakteren, welches in Situationen unrealistisch ist.
    • Beispiel: Jugendlicher ohne kriminelle Vorgeschichte (16 Jahre) klaut eine kleine Tüte Gummibärchen aus der Tankstelle, Polizist streckt ihn mit Gummigeschossen nieder - unrealistisches Verhalten seitens des Polizisten.
  2. Kämpfe gegen eine klare Überzahl kann auch als unrealistisches Verhalten sanktioniert werden.
  3. Das nicht Ausspielen von Emotionen oder Verletzungen sowie Langzeitschäden durch - zum Beispiel - Unfälle zählt unter unrealistisches Verhalten.
  4. Verschiedene Handlungen welche ebenso nicht zum Charakter oder zur Aktion passen, können als unrealistisches Verhalten gewertet werden.
  5. Spielst du mit deinem Charakter eine Handlung aus, welche nicht zum Charakter passt, kann dies als unrealistisches Verhalten sanktioniert werden.

Disgusting Roleplay / Erotik Roleplay

  1. Erotik Roleplay und Disgusting Roleplay darf nicht in der Öffentlichkeit ausgespielt werden.
    1. Einfaches Händchenhalten oder Küssen zählt nicht unter Erotik Roleplay.
  2. Zum Disgusting Roleplay gehört:
    • Vergewaltigung
    • Kannibalismus
    • Pädophilie
    • Bestialität
    • Nekrophilie
    • Zoophilie
    • Zerstückelung / Verstümmelung
    • Sexuelle Belästigung (dazu gehört auch das grobe Anfassen an intimen Körperstellen im Roleplay)
  3. Alle beteiligten und anwesenden Parteien müssen dem Roleplay zustimmen.
    • Alle Beteiligten dürfen die Situation OoC jederzeit abbrechen.

Player Kill

  1. Ein Player Kill darf nur mit einem IC Grund zusammenhängen und sollte dementsprechend auch ausgespielt werden.
    • Sollte der Player Kill ohne einen IC Grund durchgeführt werden, gilt dies als SDM und wird bei Meldung sanktioniert.
    • Ausnahmen bilden hier nicht vorhergesehene Situationen z.B angefahren.
  2. Ein Player Kill bedeutet in jedem Fall, dass das Opfer lebensgefährlich verletzt wird.
  3. Ein Player Kill bedeutet für das Opfer, dass es alle Zusammenhänge vergisst, welche mit dieser Situation zusammenhängen.



    • Dazu gehört zum Beispiel ein Streit oder ähnliche Auseinandersetzungen.
    • Andere Faktoren die zum Player Kill geführt haben, wie der Konflikt zweier Organisationen werden nicht vergessen.
      • Das bedeutet z.B. Gang A und Gang B haben Streit, ein Mitglied aus Gang A tötet jemanden, aus Gang B dann vergisst dieser nicht, dass die beiden Gruppierung Streit haben, sondern lediglich die direkte Auseinandersetzung mit dem Täter.
    • Charaktere anwesender Spieler sowie der ausführende Spieler vergessen hierbei, dass es sich um den Charakter des Opfers handelt.
  4. Anstelle des Spielers verstirbt ein NPC mit einer zufällig generierten Identität an der Szene und eine Leiche bleibt liegen.
    • Der NPC welcher dort verstorben ist, gehört der selbigen Gruppierung an wie der getötete Spieler Charakter.
      1. Dies gilt nur für Factions und andere größere Gruppierungen.
        • So kann man ausspielen, dass ein Polizist getötet wurde oder Gang A ein Mitglied von Gang B erschossen hat.
  5. Aktion ausspielen, die durch einen Player Kill vergessen wurden, verstößt gegen das Regelwerk und wird sanktioniert.
  6. Jeder beteiligte Spieler ist dazu verpflichtet den Player Kill realistisch auszuspielen.

Charakter Kill

  1. Ein Charakter Kill (CK) muss vorher im Forum beim zugehörigen Managment beantragt werden
    1. Die im Forum ausgeführte Vorlage muss korrekt ausgefüllt werden,
    2. der Spieler darf für diesen Charakter keine Charakter Kill Sperre besitzen.
  1. spontane Charakter Kills sind nur möglich insofern,
    1. ein Charakter Developer online ist,
    2. die Situation nicht geplant ist und der Charakter durch eine bestimmte Situation sterben müsste,
    3. der User das Formular ausfüllt mit der Bitte, einen spontanten CK mit Nennung der Zeugen und anwesenden Team Mitgliedern durchführen zu können.
  2. Zwangs Charakterkills können mit speziellen sowie außerordentlichen Grund für den Charakter anderer gestellt werden.
    1. Hierbei muss der Ausführende (Täter) den Antrag im vorhergesehenen Forum stellen unter Angabe der Gründe.
      1. Das gesamte Charakter Management stimmt über diesen Antrag ab. Ein Veto genügt, um den Antrag abzulehnen.
      2. Sollte das Votum positiv für den Antragsteller ausfallen, wird der Antrag einem Administrator vorgelegt, welcher letztendlich über den Antrag entscheidet.
      3. Zwangs Charakterkills können durch die Projektleitung revidiert werden.

Definitionen

  1. Fahrzeuge und Waffen dürfen nicht von ihren GTA V Definitionen abgewandelt werden.
    • Fährt dein Charakter ein Sultan, dann fährt er einen Sultan vom Hersteller Karin und dies darf nicht umdefiniert werden.
    • Schießt dein Charakter mit der normalen 9mm Pistole, dann schießt dein Charakter auch mit der 9mm Pistole von Hawk & Littl.

Charakter Development

  1. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, seine Charaktere weiterzuentwickeln. (Altern, Verletzungen, Kontakte, sein allgemeines Leben, etc.)
  2. Sollte dein Charakter mehrere Monate oder gar Jahre altern, so muss dies mit einem Charakter Developer abgesprochen werden.
  3. Rollenspiel Namen dürfen keine bekannten Helden-, Film-, Serie-, Buch- oder sonstige Charakter Namen eins zu eins ähneln.
  4. Charaktere welche;
    • schlichtweg unrealistisch erscheinen
    • ihre Nationalität oder Hautfarbe ändern
    • schlichtweg unausgewogen scheinen
    • "Alleskönner" ohne ersichtliche Schwächen sind
    • ihr Alter oder Geschlecht ohne Absprache ändern
      • werden von Charakter Developern eingefroren oder gelöscht.
  5. Charaktere, welche nur zum Trollen erstellt wurden, können ohne Warnung von Charakter Developern gelöscht werden.

Deathmatch

  1. Einen Spieler, ohne ausreichenden Grund zu töten ist nicht erlaubt.
    1. Einen Spieler aus Rache für den eigenen Tod zu töten ist nicht erlaubt.
  2. Kill on Sight (KoS) ist ebenso verboten, dies beschreibt das grobe SDM / RDM auf eine bestimmte Gruppe.
    • Beispiel: Dein Charakter hatte eine schlechte Situation mit einem Polizisten, das bedeutet jedoch nicht, dass er jetzt jeden Polizisten den er sieht, einfach abknallen darf, nur weil er diese "Gruppe" hasst.
  3. Das Töten von Spielern nach ihrem Respawn ist verboten.
  4. Wenn dein Charakter eine Person ermordet hat, sind Konsequenzen auszuspielen.
  5. Basiert ein Charakter nur auf Deathmatch und hat kein Charakter Development, kann dieser von einem Charakter Developer gelöscht werden.

Safezones

  1. Raubüberfälle sowie Deathmatch Aktionen sind hier verboten.
    1. Es dürfen dennoch Überfälle etc. nach administrativer Erlaubnis durchgeführt werden.
      • Steigert den Realismus das es in solchen Zonen nicht ständig Übergriffe oder gewalttätige Aktionen gibt. Natürlich ist es dennoch möglich, wenn es davor abgesprochen wurde!
  2. Die Safezone gilt an folgenden Plätzen da dort mit hoher Wahrscheinlichkeit Sicherheitskräfte vor Ort wären
    • in jedem Police Department
    • in jeder Feuerwache
    • in jedem Krankenhaus
    • in jeder Mall
    • in jedem Regierungsgebäude (Rathaus, Gerichtshof, Gefängnis Lobby, etc.)
    • in Banken (Ausnahmefälle sind hier Raubüberfälle)
    • am Flughafen
    • jede Art von Gebäuden, wo es realistisch wäre, das ein Security Team patrouilliert.
  3. Ausnahmen gelten hier nur, wenn eine Person bereits verfolgt wird und diese dann in eine Mall flüchtet.

Ausrauben und Betrügen

  1. Ein Raub darf erst stattfinden, wenn beide Parteien mindestens Level drei (3) erreicht haben.
    1. Der ausführende Charakter muss dementsprechend auch so definiert sein.
      • Negativbeispiel: Collin, welcher Feuerwehrmann ist, würde Claude ausrauben.
    2. Es darf maximal ein bestimmter Prozentsatz des Geldes geraubt werden. (Wird Ingame vorgegeben)
    3. Es dürfen unbegrenzt Waffen, Drogen oder sonstige Gegenstände geraubt werden.
      • Fahrzeuge dürfen nur für den Verlauf der Situation temporär geklaut werden.
  2. Für einen Betrug müssen beide Parteien ein Mindestlevel von fünf (5) erreicht haben.
  3. Der ausführende Charakter muss dementsprechend auch so definiert sein.
    • Negativbeispiel: Andrew, welcher Polizist ist und als aufrichtiger Charakter definiert wurde, betrügt wissentlich Caitlin um Ihr Geld.
  4. Es dürfen Spieler nicht um Autos, Immobilien oder Firmen / Unternehmen betrogen werden.
  5. Es darf nur um einen maximalen Gewinn von 50.000$ betrogen werden.
  6. Es darf unbegrenzt um Waffen, Drogen oder sonstige Gegenstände betrogen werden.
  7. Jeder Charakter darf maximal drei (3) Überfälle an einem Tag machen.
    • Da es sonst unrealistisch wäre, dass dein Charakter so etwas macht und nie erwischt wird oder gar Konsequenzen spürt.
  8. Solltest du einen triftigen Grund haben, warum du mehr Überfälle ausspielen dürftest, musst du dich bei einem Charakter Developer melden.